Rezepte, Uncategorized
Kommentare 1

Tarte Tatin Aprikose Rosmarin

So ganz will sich das Sommergefühl bei mir nicht einstellen, aber gut. Eine Tarte Tatin kann man ja auch mit einer großen Eis Kugel genießen. Eine Tarte Tatin macht man meist mit Äpfeln, die schön in der Butter karamellisieren. Allerdings sind wir nun mal im Sommer und die Aprikosen lachen mich an, also habe ich schöne, süße Aprikosen gekauft.

Die Aprikosen haben ja schon auch einige Säure. Das passt tatsächlich sehr gut mit der Süße des Karamells zusammen. Eigentlich benutzt man für die Tarte Tatin eine spezielle Form, die man sowohl auf dem Herd nutzt, um die Butter schmelzen und den Zucker karamellisieren zu lassen, als auch im Ofen, um sie fertig backen zu können. Wer das nicht hat, kann auch eine Pfanne nutzen, bei der man den Griff abnehmen kann, um sie in den Ofen schieben zu können. Beim „umgedrehten“ Backen im Ofen (der Teig wirkt ja wie ein Deckel), ziehen die Aprikosen noch richtig durch und nehmen auch den Rosmarin- und Karamellgeschmack richtig auf….mhhhhh….

Noch zum Teig ein kleines Wort. Ich nehme am liebsten Blätterteig. Bald kommt auch noch ein Rezept dafür, für den Fall das ihr ihn selbst herstellen möchtet. Mürbteig tut es aber auch. Je nachdem was ihr schon zu Hause habt oder was Euch besser gefällt.

Ach und wenn ihr keinen Rosmarin mögt, dann könnt ihr ihn natürlich weglassen. Aber Rosmarin passt einfach wunderbar mit Aprikosen zusammen. Einfach mal trauen 🙂

Tarte Tatin Aprikose Rosmarin

Zutaten:

  • 600g Aprikosen
  • 1 Stengel Rosmarin
  • 100g Rohrzucker
  • 60g Butter
  • 1 Stck. fertigen Blätterteig oder Mürbteig

Zubereitung:

Ofen auf 180°C vorheizen
Aprikosen waschen, entkernen und in Hälften schneiden.
Die Butter mit dem Zucker in der Form/Pfanne schmelzen, Rosmarin dazugeben und eine Weile reduzieren lassen.
Aprikosenhälften in die Form geben (kleinen Abstand zum Rand lassen) und mit dem ausgerollten Teig abdecken (den Rand in die Form einklappen). Den Teig mit einer Gabel einstecken.
ca. 30 Minuten backen. Danach die Form aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Tarte Tatin Aprikose auf eine Kuchenplatte stürzen.

TarteTatinAprikose (2 von 1)

 

 

1 Kommentare

  1. Saskia sagt

    Liebe Carolin,
    you made my day!
    Ein wolkenverhangener Himmel verheißt mal wieder keinen schönen Sommersonntag. Das Bild dieser wunderhübschen sonnengelben Tarte vertreibt Schlechtwettergedanken. Noch dazu ist das Rezept herrlich einfach, das kann selbst ich nachbacken…
    Herzlichen Dank!
    Liebste Grüße, Saskia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.